Vormerken für Einheimische

Voraussichtlich können die ersten Wohnungen im Quartier 2024 bezogen werden. Lassen Sie sich gerne heute schon vormerken, wenn Sie Interesse an einer Wohnung haben.

Ihr Name *
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Ihre E-Mail Adresse *
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Ihre Nachricht (optional)
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Vision

Städtebaulicher Entwurf „Kreuzlinger Feld“

Neue Qualitäten, die alle auch den Nachbarn zugutekommen

Heute schon bietet der Standort rings ums Kreuzlinger Feld eine vielfältige, fußläufig erreichbare Infrastruktur: z. B. Schulen, die S-Bahn, das Freibad, den TSV und den Germeringer See. Einige Dinge, die für die Wohn- und Lebensqualität besonders wichtig sind, fehlen aber: insbesondere Einkaufsmöglichkeiten, ein Café, eine Kita mit Krippen- und Hortplätzen, Ärzte und Apotheken.

Und wer in Germering eine Wohnung sucht – ob als junger Germeringer, als Familie oder älterer Mensch – stellt schnell fest: Verfügbare Wohnungen sind Mangelware.

Um dies auszugleichen, hat die Stadt Germering eine städtebauliche Rahmenplanung für die Bebauung des Kreuzlinger Felds auf den Weg gebracht. Diese Rahmenplanung wurde am 25. September 2018 vom Germeringer Stadtrat beschlossen.

Für uns, die Vilgertshofer Wohnbau GmbH & Co. KG, bildet diese Rahmenplanung die Grundlage unseres Konzeptes. So schaffen wir im Wohnquartier Kreuzlinger Feld Raum für all das, was bisher rund ums Kreuzlinger Feld fehlt:

  • bedarfsgerechte Wohnungen für Germeringer, die ihre erste Wohnung suchen, in Germering eine Familie gründen wollen oder als ältere Menschen ihr Haus gegen eine passende Wohnung tauschen möchten,
  • eine Kita und eine Grundschule,
  • einen Nahversorger,
  • Blumengeschäft und Zeitschriftenladen,
  • ein Café,
  • Apotheke und Arztpraxen
  • und Räume zur bürgerschaftlichen Nutzung.

Ein Quartier der kurzen Wege

All dies kommt auch und gerade den Nachbarn zugute. Das Quartier Kreuzlinger Feld bietet vielfältige Nutzungen an einem Ort – die Bebauung ist daher als Wohnquartier der kurzen Wege geplant: zu Fuß oder mit dem Rad.

Kurzum: viele Gründe, das Auto stehen zu lassen.

Menü